MFH Wannwis, Maur

MFH Wannwis, Maur
Landschaftsarchitektur: Astrid Matathias, Zürich

Der Neubau folgt in Volumen und äusserer Gestaltung dem Charakter der alten Scheune, die früher an dieser Stelle stand. Ein massiver Sockel mit einem Ueberbau in Holz und weit auskragende Dächer findet man in dieser ländlichen Gegend häufig. Vier Maisonettewohnungen haben direkten Zugang zu ihrem privaten Garten, zwei Dachwohnungen mit grossen Terrassen bieten schöne Fernsicht. Alle Wohnungen besitzen einen Eingang auf Strassenniveau sowie einen direkten Zugang von der Tiefgarage. Im Innern der Gartenwohnungen dominiert Grosszügigkeit das Raumgefühl. Der offene Erdgeschossgrundriss (Wohn-/ Essbereich) erlaubt Durchblicke und Ausblicke in die weite Landschaft. Ebenso sind die Dachwohnungen als offenes Raumgefüge konzipiert, bei dem Bereiche auf Wunsch abgetrennt werden können. Die raumhohe Verglasung zur Terrasse schafft einen hellen, offenen Eindruck.

 

  • Bauherrschaft
    • Privat
  • Bezug
    • November 2010
294_Wannwis_05_b MFH-Wannwis 294_Wannwis_04_a DSC_0599.be 294_Wannwis_03_a DSC_0175.bearb 294_Wannwis_01_a IMG_0041.bearb IMG_0045.bearb p-294_Wannwis 6 p-294_Wannwis 1 p_294_Wannwis_02 p-294_Wannwis 3 p-294_Wannwis 4 p-294_Wannwis 5