Alterswohnungen Seefeldstrasse, Zürich

Wettbewerb Neubau Alterswohnungen Seefeldstrasse, Zürich

Das Grundstück im dichtbebauten Seefeldquartier wird zum einen von der stadtauswärtsführenden Seefeldstrasse an ihrer engsten Stelle zum anderen von der Werkgasse begrenzt. Diese Werkgasse, heute eine Zufahrt zum etwas vernachlässigten Innenhof der für dieses Quartier typischen Hofrandbebauung wird durch die Stellung des Neubaus aufgewertet. Der Charakter des geschlossenen Innenhofes wird aufgebrochen und für eine zukünftige Erschliessung unterschiedlichster Nutzungen attraktiv gemacht. Die Werkgasse wird zur erweiterten Seefeldstrasse, der Innenhof zu einem Ort städtischen Lebens, daran die Alterswohnungen teilnehmen sollen. Ueber einem öffentlich nutzbaren Erdgeschoss liegen die 27 Alterswohnungen, die über eine grosszügige Eingangshalle an der Ecke Seefeldstrasse/Werkgasse erschlossen werden. Zwei Treppen führen ins 1. Obergeschoss mit dem Gemeinschaftsraum im Zentrum und unterschiedlichen Aussenräumen und Erschliessungszonen, die eine ungezwungene Begegnung der Bewohner abseits der hektischen Stadt ermöglichen.

  • Auftraggeber
    • Stiftung Alterswohnungen
    • der Stadt Zürich
  • Wettbewerb
    • 2007
alexfinalefinale_V2 291_situation 291_eg 291_og1 291_og2 291_og3 291_dg 291_ug 291_schnitt 291_schnitt1 291_fassade 291_fassade1 291_fassade2 291_fassade3 291_whg1 291_whg2 291_whg3 291_whg4